Sticks

Gezogene und geschnittene Produkte:
Die meisten extrudierten Produkte, die eine Direktexpansion durchlaufen, werden sofort nach dem Austritt aus der Düsenöffnung von rotierenden Messern abgeschnitten. Diese befinden sich an der Düsenvorderkante und drehen sich über der Düsenöffnung. Mit diesem Schneidsystem lässt sich eine Vielzahl interessanter Formen realisieren. Schaaf hält das Patent für das Schneidsystem zur Herstellung dreidimensionaler Produktformen, die auf dieser Art des Schneidvorgangs basieren.
Häufig werden jedoch Produkte benötigt, die gerade und lang geschnitten sind. Typische Beispiele dafür sind lang geschnittene stangenförmige Produkte oder extrudierte Streifen, die in längere Stücke geschnitten werden, um wie rechteckige Chips auszusehen. Diese Produkte lassen sich nicht an der Düsenfläche schneiden, sondern benötigen eine spezielle Abzieh- und Schneidemaschine. Dabei werden die Produktstränge mittels spezieller Rollen aus der Düse gezogen. Nach Verlassen der Düse kühlt das Produkt an der Luft ab, verliert Feuchtigkeit und wird hart. Beim Schneiden mittels rotierender Messer behält es seine gerade Form; hier bewegen sich die Messer jedoch quer zu den Produktsträngen und schneiden diese in Stücke.

Flachbrotartige Produkte in Scheiben:
Ein weiterer neuer Produkttyp dieser Kategorie ist die in Scheiben geschnittene Form, bei dem ein Produktstrang extrudiert und nach dem ausreichenden Aushärten seiner Struktur in Scheiben geschnitten wird. Dabei entstehen Stücke mit einer offenen Zellstruktur auf der geschnitten Fläche, die den Eindruck geschnittener Brotscheiben entstehen lassen.

Maschinen für abgezogene und geschnittene Produkte:

  • Abzieh- und Schneidemaschine: Wie der Name bereits sagt, dient diese Maschine den Grundfunktionen des Abziehens und Schneidens. Sie wird für die Herstellung von Produkten verwendet, die die Form von Sticks, Hohlstangen oder langen Chips haben. Die Geschwindigkeit der Ziehrollen und der Schneidrolle lässt sich steuern, um die Transportgeschwindigkeit des Produkts und dessen Schnittlänge zu regeln.
  • Streifendruckmaschine: In dieser Maschine werden die Produktstreifen gezogen und durchlaufen ein Drucksystem zum Auftragen farbiger Muster auf beiden Seiten des Produkts. Daran schließt sich ein Quetschprozess an, der dem Produkt vor dem Schneiden auf die festgelegte Länge eine wellige Form gibt.
  • Brotchip-Schneidemaschine: Wie der Name bereits sagt, dient diese Maschine dem Schneiden eines Extrudat-Streifens in Scheiben. Die spezielle Ausführung der Schneideeinheit in dieser Maschine ermöglicht das Schneiden senkrecht zum Korn oder in einem festgelegten Winkel zur Maximierung der Schnittfläche.